AUSGABE: April – Juni 2021

Wartung Ihres Pools

Von Jerome Allen
Das Klima auf Ibiza ist wunderbar und erlaubt uns, etwa sieben Monate im Jahr bequem im Freien zu schwimmen. Beim Schwimmen können wir uns im Sommer abkühlen und gleichzeitig ist es eine der besten Möglichkeiten, fit und gesund zu bleiben. Diejenigen, die zuhause über einen eigenen Pool verfügen, genießen diese Vorteile in ganz privatem Ambiente. Natürlich muss Ihr Pool das ganze Jahr regelmäßig gereinigt und gepflegt werden und diejenigen, die Zeit und Lust haben, können diese Arbeit selbst erledigen. Die Alternative besteht darin, eines der professionellen Pool-Service-Unternehmen zu beauftragen, die gesamte Wartung zu übernehmen.



Die Pflege Ihres Pools basiert auf drei grundsätzlichen Aspekten: Zirkulation, die das Wasser filtert, regelmäßige Reinigung und die richtige chemische Zusammensetzung des Wassers. Das „Herz“ des Zirkulationssystems eines Pools ist die Pumpe. Es zieht Wasser durch die Filter, damit Schmutz, Ablagerungen und andere Verunreinigungen entfernt werden können. Das saubere Wasser wird dann zurück in den Pool gepumpt. Die ständige Zirkulation ist auch wichtig, da stehendes Wasser ein Nährboden für das Algenwachstum ist. Je mehr Sie das Filtersystem betreiben, desto sauberer wird das Wasser. Wenn es jedoch nicht möglich ist, es rund um die Uhr laufen zu lassen, sollten Sie es mindestens acht bis zwölf Stunden pro Tag einschalten. Es ist auch wichtig, den Skimmer und den Pumpenkorb regelmäßig zu reinigen.

Zur Poolreinigung gehören regelmäßiges Abbürsten, Entfernen von Rückständen an der Oberfläche und Staubsaugen. Das Schrubben der Wände mit einer Poolbürste verhindert Algen, Flecken und Schuppenbildung. Durch Abschöpfen der Wasseroberfläche mit einem Netz wird schwimmender Müll entfernt. Beim Staubsaugen des Pools werden Ablagerungen aufgenommen, die die Zirkulation verringern und das Filtersystem beschädigen könnten. Die meisten Leute machen das manuell, aber es gibt auch Roboter-Poolreiniger, die das automatisch erledigen.


„Halten Sie Ihren Pool das ganze
Jahr über sauber und ausgeglichen”

Um das korrekte chemische Gleichgewicht im Wasser zu gewährleisten, müssen Sie die richtige Menge an Chlor hinzufügen und sicherstellen, dass der pH-Wert korrekt ist. Chlor baut schädliche Bakterien ab und desinfiziert das Wasser. Der pH-Wert sagt etwas über den Säure-Basen-Gehalt des Wassers aus, dieser wird anhand einer Skala gemessen, auf der die 7 den komplett neutralen Bereich darstellt. Liegt der Wert unter 7 hat das Wasser einen zu hohen Säuregehalt, liegt er über 7, ist das Wasser zu basisch. Zu jeder Jahreszeit müssen der pH-Wert und der Chlorgehalt in Ihrem Pool regelmäßig überprüft werden. Der Chlorgehalt sollte zwischen 1,0 und 1,5 und der pH-Wert zwischen 7 und 7,4 (neutral oder leicht alkalisch) liegen. Im Sommer können diese Werte stark schwanken, da die hohen Temperaturen und das starke Sonnenlicht das Wasser verdunsten lassen und mit den Chemikalien reagieren.



Ein weiterer Faktor, das Poolwasser ausgeglichen zu erhalten, ist die Menge an Kalzium. Dies ist besonders wichtig hier auf Ibiza, wo das Grundwasser reich an Kalzium ist. Wenn der Kalziumspiegel zu niedrig ist, besteht die Gefahr, dass die Putzoberfläche des Pools oder die Vinylauskleidung beschädigt werden. Wenn der Kalziumgehalt jedoch zu hoch ist, können knusprige Ablagerungen entstehen, die schwer zu entfernen sind. Ein Wert zwischen 200 und 400 ppm ist am besten. Neben der Ausgewogenheit der Poolchemie ist es auch hilfreich, den Pool ein- oder zweimal im Monat zu „schockieren“. Das bedeutet, dass Sie das Wasser mit Chlor überladen, um alle Bakterien, Verunreinigungen und organischen Stoffe abzutöten. Möglicherweise möchten Sie diese Methode bei starker Beanspruchung oder nach einem intensiven Sturm häufiger anwenden.



Die ordnungsgemäße Wartung eines Pools ist auch in den fünf Monaten wichtig, in denen es zu kalt zum Schwimmen ist – aber der Prozess ist anders. Im Winter können Regen, Wind und Stürme dazu führen, dass viel Staub, Schmutz und Blätter in den Pool fallen. Dies erschwert die Reinigung. Daher sollten Sie in Betracht ziehen, Ihren Pool in den Ruhezustand zu versetzen, indem Sie ihn für diese Monate vollständig abdecken. Diese Schutzplanen wurden speziell entwickelt, um Sonneneinstrahlung fernzuhalten und Algenbildung im Wasser zu verhindern. Eine regelmäßige Überprüfung des Chemikaliengehalts sowie ein Mindestmaß an Filterung und die Zugabe eines Produkts, das die Kalkbildung verhindert, sind alles, was erforderlich ist. Ihr Pool sollte in gutem Zustand sein, so dass Sie an den ersten warmen Tagen direkt darin baden können.