AUSGABE: August - September '06

PARKETT UND LAMINATDIELEN


















Ein Parkett kann eine lange Lebensdauer haben, je nach der ihm zukommenden Pflege und der Häufigkeit des Polierens. Im Laufe der Zeit erhält das Holz durch Sonneneinstrahlung und Heizungseinflüsse einen dunkleren Ton. Bei der Auswahl des Farbtons sollte man die Einrichtung des Hauses, den Möbelstil und die Raumgrößen berücksichtigen, weil kleine Räume durch dunkles Parkett noch kleiner erscheinen.
Im Wesentlichen gibt es zwei Holztypen: Eiche, Buche, Kastanie, Eukalyptus, Kiefer u.a., auf der anderen Seite tropische Hölzer wie: Jatoba, Merban und Iroko.
Die Brettchen des Parketts können im Fischgrätenmuster, der Länge nach oder wie ein Schachbrett verlegt werden.
Es gibt zwei Arten von Laminatdielen: die schwebenden Leisten aus Massivholz und das schwebende Laminat. Beide haben den Vorteil, dass sie ohne umfangreiche Bauarbeiten auf dem schon vorhanden Fussboden verlegt werden können.












Die Massivholzdielen können direkt auf Leisten genagelt werden oder mit Elastibon verklebt werden, so dass eine feste Verbindung zwischen den einzelnen Elementen entsteht, unabhängig von Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen. Diese Art von Boden gewährleistet akustische- und Wärmeisolation durch die entstehenden Luftkammern.
Nach der Verlegung wird der Boden leicht abgeschliffen und danach dreimal lackiert oder geölt bis zur endgültigen Versiegelung. Es gibt auch schon fertig geschliffene und lackierte Massivholzleisten für den Einbau. Dieser Bodenbelag bietet den Vorteil, dass man ihn wie einen Parkettboden nach einigen Jahren wieder abschleifen und lackieren kann.







Der Laminatboden ist ein System aus zusammengefügten Bodenbelagelementen. Normalerweise werden sie aus Furnierholz hergestellt, im Falle von Badezimmer- und Küchenböden, aus Massivharz. Weder Sonnenlicht noch das Gewicht der Möbel schadet diesem Boden, er ist unempfindlich und es bleiben keine Spuren. Auch Zigeretten hinterlassen keine Brandspuren. Das macht ihn zum perfekten Bodenbelag für Geschäfte mit viel Publikumsverkehr wie auch für zu Hause.

.
















Der Einbau ist sehr einfach und es gibt ein große Anzahl von unterschiedlichen Designs. Das Laminat wird mit einem „Klick“-System verbunden, was eventuell notwendigen Wiederausbau ermöglicht. Es gibt ihn glänzend oder matt.