AUSGABE: April - Juni 2015

DEKORATIONS-TIPPS VON HACO MUEBLES

Von Jinny Throup
Die Haco Muebles Group, die erfolgreiche Läden auf dem Festland und in Holland betreibt, eröffnete im Dezember 2014 auch ein Geschäft auf Ibiza. Haco Ibiza befindet sich im oberen Abschnitt der Carrer d‘Aragó, direkt an der Ecke zur Av. La Pau in Ibiza-Stadt. IbiCASA besuchte den Laden, um mit dem Manager und Inneneinrichtungs-Guru, Martin Buijtelaar, über seine Leidenschaft für Dekoration zu sprechen und um herauszufinden, was ihn von anderen Inneneinrichtern unterscheidet.
 
Obwohl Haco Ibiza erst vor kurzem eröffnete, hat man beim Betreten des Ladens das Gefühl, in ein eingeführtes und lang existierendes Geschäft zu kommen. Das überrascht nicht wirklich, bedenkt man, dass Martin schon beeindruckende 30 Jahre im Möbel- und Inneneinrichtungs-Business tätig ist.

 
Dies ist einer der Gründe, warum Martin gerne auch von Immobilienfirmen engagiert wird, um die Möblierung der Verkaufs- oder Vermietungsobjekte zu übernehmen. Nach einem Gespräch mit dem Immobilienagenten stattet er das gesamte Haus oder Apartment aus. Zudem berät er seine Kunden auch in der privaten Atmosphäre ihres Heims. Egal, ob es um einen einzigen Raum oder das gesamte Anwesen geht. „Der schönste Moment in meinem Job ist, ein wunderbar ausgestattetes und dekoriertes Haus zu verlassen und zu sehen, dass die Kunden mit dem Resultat glücklich sind“, verrät er.

 
Martin ist Holländer, und seine Produkte – selbst die Betten – werden in den Niederlanden hergestellt. Haco Ibiza ist einer der wenigen Läden auf Ibiza, die beispielsweise Boxspringbetten (auch Divan-Betten genannt) anbieten, die für ihren Komfort und ihre lange Lebensdauer bekannt sind. Diese Bettenroste sind sehr solide, verglichen mit den Lattenrosten, die in der Regel auf Ibiza erhältlich sind.
 
Zwar sind das Gros seiner Kunden Ausländer, die in Ibiza leben, aber Martin freut sich auch darüber, dass viele spanische Kunden seinen Laden besuchen und mögen. Seine Objekte reichen von sehr geradlinigen und modernen bis hin zu farbenfrohen und spaßigen Stücken. Mein persönlicher Favorit war die VW-Camper-Bettwäsche! Und man kann mit Sicherheit sagen, dass es in diesem Laden etwas für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt.

 
Natürlich konnte ich den Laden nicht verlassen, ohne den Meister der Inneneinrichtung nach einigen Ratschlägen und Tipps für unsere Leser zu fragen. Und Martin hat sie uns gerne gegeben!
 
- „Man sollte nicht auf Symmetrie setzen“, ist sein erster Rat. Denn das könnte einem Raum ein sehr formelles Ambiente verleihen, und es kann – um ehrlich zu sein – ziemlich langweilig aussehen. Nach Martins Geschmack sollte deshalb alles asymmetrisch eingerichtet werden.
- Die Zusammenstellung der Farben ist sehr wichtig und hängt vom ganz persönlichen Geschmack ab. Martins Tipp ist, „nicht mit zu vielen Farben zu spielen“. Um den besten Effekt zu erzielen, sollte man in einem Raum (oder sogar im ganzen Haus) ein einziges Farbthema aufgreifen, und dann Nuancen einbringen.
- Wenn man die Türen in der gleichen, oder einer ähnlichen Farbe streicht wie die Wände, wirkt der Raum größer und das Ambiente ruhiger und friedlicher.
- Wenn die Größe des Wohnzimmers limitiert ist, liefert ein großes Sofa einen besseren Effekt als mehrere kleine.
- Bei der Beleuchtung sollte man verschiedene Lichtquellen installieren, für verschiedene Stimmungen, Aktivitäten etc. Der beste Beleuchtungsplan besteht darin, viele helle und einige wenige subtile Lichtquellen zu kombinieren.
- Beim Bodenbelag sollte man das Klima und die Lage des Hauses in Betracht ziehen. Ein Haus, das an einem staubigen Feldweg mitten auf dem Land liegt, bleibt beispielsweise nicht ganz so lange sauber wie ein Apartment im dritten Stock in Ibiza-Stadt. Denken Sie an den Komfort und an die Pflegeleichtigkeit.
- Echte Pflanzen und frische Blumen verleihen jedem Raum sofort eine völlig andere und leichtere Atmosphäre.
- Fürchten Sie sich nicht davor, Regeln zu brechen!

 
„Denn ein Haus sollte vor allem ein Heim sein“, unterstreicht Martin.
 
Während seiner gesamten beruflichen Laufbahn hat Martin viele schöne und komfortable Heime eingerichtet, und man kann klar erkennen, dass er mit absoluter Leidenschaft und Freude ans Werk geht.