AUSGABE: April - Juni 2014

Du hast die Kraft

Texto: Jerry Brownstein




Bist Du Dir bewusst, dass Deine Gedanken, Worte und Gefühle die Macht haben, deine physische Realität zu verändern? Weißt Du, dass Du Dein Leben völlig ändern kannst, einfach nur indem Du Deine Glaubensgrundsätze und Wahrnehmung veränderst? Dies ist kein New Age-Wunschgedanke, es ist durch Wissenschaft und Erfahrungen belegt. Aus der Quantenphysik wissen wir, dass die Atome, aus denen unsere gesamte Welt geformt ist, vor allem aus leerem Raum bestehen, der mit Energie gefüllt ist. Diese Energie tritt in Vibrationswellen auf, die grenzenlose Informationen enthalten. Alles in unserer materiellen Welt besteht tatsächlich aus dieser Kombination von Energie und Information. Vertiefe Dich einen Moment in diese Aussage. Nun gewöhne Dich an die Tatsache, dass Deine Gedanken und Gefühle auch eine Form dieser mit Informationen gefüllten, vibrierenden Energie sind. Es stimmt – Gedanken und Gefühle bestehen aus dem gleichen Stoff wie Toaster oder Telefone.

Alles in unserer Welt besteht aus dieser vibrierenden Energie. Hinzu kommt, dass es ein Gesetz des Universums gibt, das besagt, dass gleiche Schwingungen sich anziehen. Was bedeutet das für Dich und mich? Es heißt, dass die Energie, die Du durch Deine Gedanken und Gefühle projizierst, dafür sorgt, dass die gleiche Energie aus dem Universum in Dein Leben gezogen wird. Gleiches zieht Gleiches an. Wenn Du also positive Gedanken und Gefühle kreierst, ziehst Du positive Dinge in Dein Leben. Aber wenn Du negative Gedanken und Gefühle zulässt, werden auch Deine Lebenserfahrungen negativer sein. Beweise dafür liefern die Studien, die Dr. Masuru Emoto durchgeführt hat. In unzähligen Experimenten hat er die Effekte von Worten, Gedanken, Musik oder anderen Stimuli auf die Molekularstruktur des Wassers getestet. Wird Wasser durch positive Worte oder durch Gefühle der Liebe, Freude und Dankbarkeit beeinflusst, bildet es unglaublich schöne und komplexe Kristallstrukturen. Wird das gleiche Wasser negativen Stimulierungen wie Angst, Wut oder Brutalität ausgesetzt, nimmt es unorganisierte, oft groteske Formen an. In beiden Fällen verändert sich die Molekularstruktur des Wassers durch die Schwingungen, denen es ausgesetzt wurde. Schönheit entsteht durch Positives, Deformierungen durch Negatives – Gleiches zieht Gleiches an.





Das Prinzip der Anziehungskraft kann jederzeit auf unser Alltagsleben übertragen werden, dies bedeutet, dass alles, was wir denken und fühlen in unser Leben gezogen wird. Dem einfachen Mantra folgend, dass „Energie dorthin fließt, wohin wir unsere Aufmerksamkeit lenken”. Das hört sich simpel an – wir müssen einfach nur positiv denken, und schon werden alle guten Dinge zu uns kommen. Ja, es ist einfach, aber nicht so leicht, wie es sich anhört, denn das Gesetz der Anziehungskraft kann nicht zwischen positiven und negativen Gedanken und Gefühlen differenzieren. Die Energie fließt nämlich immer dorthin, wohin Du Deine Aufmerksamkeit lenkst. Und genau das wirst Du auch anziehen. Du magst Dir Freude und Fülle wünschen für Dein Leben, aber wenn Dein Unterbewusstsein und deine sozialen Konditionierungen gleichzeitig Gefühle der Angst und des Mangels aussenden, wird das Resultat vermischt. Du wirst ein wenig von der Fülle anziehen, die Du Dir in Deinen Gedanken vorgestellt hast, aber Du wirst auch den Mangel anziehen, den Deine unbewussten Gefühle projiziert haben. Um das Leben zu kreieren, das Du Dir wünschst, musst Du Deine positiven Gedanken und Gefühle vermehren, und die unbewusste Negativität abbauen, die Du ausstrahlst. Hört sich nach einem guten Plan an, aber wie setzen wir ihn in die Realität um?

Im ersten Schritt muss man lernen, wirklich daran zu glauben, dass unsere Gedanken und Gefühle die Macht haben, unser Leben zu verändern. Es bringt nichts, wenn man diese positiven Worte nur wiederholt, aber nicht wirklich daran glaubt, dass es tatsächlich funktionieren kann. Du musst alte Glaubenssysteme und all Dein überholtes, konventionelles Denken ablegen, Du musst Deinen Geist öffnen und Dein Wissen darüber vertiefen, wie die Welt wirklich funktioniert. Mache Dich mit den Fakten vertraut, sie belegen, dass die Energie, die Du nach außen abgibst, Dein Leben beeinflusst. Dieses Wissen wird langsam, aber sicher Deine alten Glaubensstrukturen auflösen und Du wirst erkennen, dass Deine Entscheidungen den Fluss Deines Lebens lenken. Der nächste Schritt besteht darin, eine Quelle der Weisheit zu finden, die Dich zu den richtigen Entscheidungen lenkt. Glücklicherweise ist diese Quelle so nah wie Dein eigener Herzschlag.

Du kannst mit der Weisheit Deines Herzens in Kontakt kommen, indem Du eine tägliche Übung entwickelst, die Meditation beinhaltet. Dadurch wirst Du das Geschwätz Deines Geistes eliminieren und mit Deiner inneren Weisheit in Kontakt treten können, immer wenn Du Entscheidungen über Dein Verhalten in der Welt treffen musst. Wenn Du Deinem Herzen folgst, wird Dich die Energie der Liebe durch Dein Leben führen. Und Deine Gedanken, Worte und Taten werden die gute Person widerspiegeln, die Du zu sein wünscht. Das ist die Übung der Achtsamkeit, und sie besteht einfach nur darin, Dir bewusst zu werden, dass Du selbst entscheiden kannst, wer Du sein möchtest. In jeder Situation, in jeder zwischenmenschlichen Beziehung, in jedem Moment. Und wenn Du damit fortfährst, Dein Leben in diesem Sinn zu verändern, wirst Du eine erfreuliche Erfahrung machen: Du wirst feststellen, dass es funktioniert! Wow – alles wird wirklich besser, einfach nur dadurch, dass Du Deine Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen veränderst. Diese positive Entwicklung wird Deine neuen Überzeugungen noch mehr stärken … das wird mehr Freude in Dein Leben bringen … und Dein Glaube wird wachsen … und Dir noch mehr Freude bringen … das wiederum wird Deinen Glauben stärken … mehr Freude bringen – so funktioniert der virtuose Kreislauf eines bewussten Lebens. Es hängt nur von Dir ab, Du hast die Kraft.