AUSGABE: April - Juni 2013

Yatiri: Essen in Harmonie

Von Catherine Whitham
Interview mit Ailén Denise Varela Elizondo, Chefin des neuen Bio-Restaurants YATIRI:
 
Was hat Dich dazu bewogen, Dich auf Ibiza niederzulassen?
Sieben Jahre lang habe ich meine Sommerferien auf der Insel verbracht, im Winter 2012 bin ich dann ganz hergezogen. Ich konnte dem Charme dieses einzigartigen und magischen Platzes einfach nicht mehr widerstehen. Es gibt viele erstaunliche Menschen in der Welt, das habe ich immer wieder festgestellt, aber an einem so speziellen Platz wie Ibiza gibt es noch mehr davon. Für mich ist die Insel ein energetischer Treffpunkt, an dem magische Begegnungen jederzeit möglich sind. Menschen aus allen Ecken des Planeten kommen hier zusammen: Party-Fans, Natur-Liebhaber, Leute, die mit anderen zusammen sein wollen oder Leute, die sich selbst genügen. Ich habe einen Platz gefunden, der mir alles gibt, was ich mir wünsche. Und alles, was ich benötige, um meine Träume zu erfüllen, taucht wie auf magische Weise aus dem Nichts auf. Ibiza hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Es ist, als hätten dieser Platz und alles was er beinhaltet, mein Schicksal besiegelt.


Welchen spirituellen Grundsätzen folgst Du in Deinem Leben?
Mir wird zunehmend klar, dass das Leben dem Gesetz der Anziehungskraft und der Abstoßung folgt. Alles hängt davon ab, ob wir dem Leben offen oder verschlossen begegnen. Es ist das kraftvollste Gesetz überhaupt und wer es nicht beachtet, der wird niemals wirkliches Glück erfahren. Das Universum wird von der Gravitation beeinflusst, aber die Menschen durch den Glauben an sich selbst. Man kann nichts erzwingen, nur wenn wir Dinge aus ganzem Herzen tun, dann belohnt uns das Leben. Man muss dem Gesetz des Vertrauens folgen. Das ist das Geheimnis.  

Wenn ich etwas erhalte, dann möchte ich etwas zurückgeben. Momentan bin ich also nicht nur dem Leben etwas schuldig, sondern auch der Insel. Ich möchte in Harmonie mit der Umwelt leben, mich um Mutter Erde kümmern, so kann ich meinen Dank ausdrücken. Oft vergessen wir, dass der Planet ein lebendiges Wesen ist, er ist unsere Heimat und das wichtigste in unserem Sein. Wer sich daran erinnert, ist Teil einer stetig wachsenden weltweiten Gruppierung: “The Ecological Humans“. Zu ihr gehören Menschen, die sich um die Umwelt bemühen und der Natur zurückgeben, was sie uns schenkt. Sie betrachten auch ihren Körper als Geschenk, sie ernähren sich gesünder und gehen sensibler mit ihrer Umgebung um. Sie versuchen, nützlich zu sein und erwarten keine Belohnung.

Wenn wir realisieren, dass die Welt für alle ein wundervoller Platz sein sollte, nicht nur für einige wenige, dann wächst in uns eine individuelle Verantwortung, der wir uns nicht mehr entziehen können. Wir sollten etwas tun. Und dieses „etwas” ist für mich die Eröffnung des Yatiri – ich möchte meinen Gästen und allen Insulanern etwas bieten, von dem sie in positiver Weise profitieren können: Gesundes, biologisches Essen in heimeligem Ambiente.

Erzähl uns mehr über Yatiri …
Mein Vater, Alberto Varela, brachte mich auf die Idee und er entwickelte das fantastische Konzept: Es sollte ein Platz sein, an dem man ein gesundes, köstliches und abwechslungsreiches Essen genießen kann. In einer gemütlichen, herzlichen und kreativen Atmosphäre – etwa wie in einem Wohnzimmer.

Yatiri ist ein Familien-Projekt, eine Herzenssache. Ich habe einige wunderbare Freunde und eine einzigartige Familie. Jeder von ihnen hat dazu beigetragen, dass ich nach Ibiza zog und mich auf dieses spannende, neue Projekt eingelassen habe. Ihr Input und ihre Unterstützung waren von unschätzbarem Wert für mich.

 
Man könnte Yatiri als Bio- oder Ökorestaurant bezeichnen, aber es bietet mehr als nur gesundes Essen. Hier kann man auch Ideen und Erfahrungen austauschen. Immer nach dem Motto: „Offen sein für alles. Voneinander lernen und sich einem Leben annähern, das vor allem auf dem Austausch beruht.” So entsteht eine Atmosphäre, in der man eine neue kulinarische Erfahrung machen kann, die auch die Seele bereichert.
 
Wir laden unsere Gäste ein, sich zu öffnen und sich inspirieren zu lassen. Von allem was neu, gesund, sensibel und liebevoll ist. Wir hoffen, dass unser internationales Franchiseunternehmen, das in Spanien schon über drei Restaurants verfügt, viele Menschen zu einem gesünderen und glücklicheren Lebensmodell anregt. Schritt für Schritt. •