AUSGABE: April - Juni 2013

Healing Ibiza 2013

Texto: Cat Weisweiller Fotos: Cat Milton, Gypsy Westwood, y otros
10.10.10 – das war das vielversprechende Datum, an dem der erste Healing Ibiza-Tag veranstaltet wurde. Seitdem wird das Event zweimal jährlich organisiert und momentan laufen die Motoren heiß, um den sechsten Healing Ibiza-Tag im Mai vorzubereiten. Beim letzten Mal kamen über 2000 Besucher, eine Rekordzahl, die ibiCASA veranlasste, hinter die Kulissen zu schauen und zu ergründen, warum diese gemeinnützige Veranstaltung so viel Erfolg hat.
 
Ein Blick auf die Liste der Organisatoren macht schnell klar, dass die Veranstaltung von sehr professionellen und vertrauenswürdigen Leuten unterstützt wird. Sie stellen ihr gesamtes Wissen und ihre Erfahrung für diese Benefizveranstaltung zur Verfügung. Wobei sie nur zwei Ziele verfolgen: Den Charitiy-Gedanken und die Verbesserung unserer Gesellschaft. Egoismus und Selbstbereicherungswünsche bleiben außen vor, man will eine Einheit formen, die einem gemeinschaftlichen und reinem Zweck dient: Natürliche Heilmethoden bekannter zu machen, das individuelle Bewusstsein zu erweitern und Ibiza als leuchtendes Beispiel höchsten menschlichen Potentials zu präsentieren.
 
Viele Nationalitäten reichen sich bei der Organisation die Hand: Spanier, Briten, Amerikaner, Dänen und Franzosen tauschen Ideen aus, damit der Tag für alle Insulaner so zugänglich wie möglich wird. „Wir möchten Menschen inspirieren, ihr Herz und ihren Geist für neue Denk- und Lebensansätze zu öffnen”, das ist die Gesinnung, der man sich verpflichtet fühlt. Mehr als hundert Freiwillige opfern ihre Zeit und ihre Energie, um diesen Tag zu einem einzigartigen Erlebnis zu machen. Darunter Therapeuten, Workshop-Leiter, Redner, Wahrsager und Yoga-Lehrer. 





 
Jeder, der schon einmal auf einem Healing Ibiza-Tag dabei war, weiß, dass das Ambiente familiär ist und für sich selbst spricht: Man kann in komfortabler Atmosphäre relaxen, einige unbezahlbare Momente mit sich selbst verbringen oder sich über neue ganzheitliche Heilmethoden informieren, wie auch immer, man saugt die positiven Schwingungen dieses multikulturellen Treffens auf. Dafür ist Ibiza schließlich bekannt – und deshalb lieben viele Menschen die Insel. Besonders auffällig ist, dass sich die spanischen Residenten zunehmend für dieses Event begeistern. Die Organisatoren schätzen, dass sie mehr als die Hälfte der gesamten Besucherzahl ausmachen. „Zu Beginn dachten wir, es sei ein Event für Ausländer, veranstaltet von Ausländern. Aber es regte unsere Neugier an und bei näherer Betrachtung stellten wir fest, dass das Ambiente warm, herzlich und faszinierend ist. Man fühlt sich sofort akzeptiert und als Teil des Ganzen”, erklärt eine der spanischen Organisatorinnen. In Spanien würden sich immer mehr Menschen für die Ideen des alternativen Lebens und des Wohlbefindens interessieren, fährt sie fort. Aufgrund des großen Angebots in diesem Sektor sei man froh und dankbar, an diesem zweisprachigen Event teilnehmen zu können. Denn beim Healing Ibiza-Tag könne man in sicherer Umgebung alles ausprobieren.
 
Auch der Veranstaltungsort, das Landhotel Atzaró, trägt zweifellos zum Erfolg des Events bei. Das Ambiente eines 5-Sterne-Wellness-Hotels unterstreicht die Glaubwürdigkeit, obendrein zieht es Besucher an. Victor, der ibizenkische Eigentümer des Atzaró, war von Anfang an begeistert, als man ihm 2010 das Konzept präsentierte. Sofort bewies er Vertrauen und bot seinen Platz an. Kostenlos. Drei Jahre und sechs Veranstaltungen später hat sich daran nichts geändert, er hat sogar noch mehr Verantwortung übernommen, denn die stetig wachsende Veranstaltung stellt mittlerweile auch höhere Anforderungen.
 




Bisher hat Healing Ibiza mehr als 10.000 Euro Spendengelder sammeln können, davon profitierten diverse Hilfsorganisationen wie Samasound, APNEEF, die Mandala school, der Ibiza Preservation Fund und die Alzheimer-Stiftung. Und das Healing Ibiza-Team hofft auf mehr: Am Sonntag, den 5. Mai 2013, von 11 bis 20 Uhr im Atzaró. Man darf sich auf inspirierende Workshops und Vorträge, Yoga, Tai Chi und Meditationen freuen. Verkaufsstände und reichlich Essen und Getränke werden angeboten. Man kann in Therapiesitzungen reinschnuppern und die Chill-Out-Bereiche genießen, Live-Musik, Unterhaltung und eine großzügige Zone für Kinder werden nicht fehlen. Die Gäste sind aufgefordert, an der Tür eine (empfohlene) Spende von 10€ für wohltätige Zwecke zu leisten, dadurch haben sie Zugang zu allen Aktivitäten (mit Ausnahme der Therapiesitzungen, wofür um eine zusätzliche Spende gebeten wird). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Auch der zweite Healing Ibiza-Tag dieses Jahres steht schon fest: Er findet am Sonntag, dem 13. Oktober statt.
 
Wer als freiwilliger Helfer dabei sein möchte, kann sich an diese E-mail-Adresse wenden: info@HealingIbiza.com - Alle Nationalitäten sind willkommen!