AUSGABE: April - Juni 2013

Der weg zum erfolg

Texto: Lua Gómez Moya
und sollte ihm das nicht gefallen, könnte er wieder zur Schule zurück. Sie konnten nicht wissen, wie es ausgehen würde, aber sie gaben Jesús die Möglichkeit der Wahl, und diese Probezeit half dem Heranwachsenden bei seiner Entscheidung für den Malerberuf. Und so wurde er nach einigen Jahren Praxis und viel Fleiß mit 20 Jahren Geselle.
 
Heute, 28 Jahre nach der Geschäftsgründung ist Pinturas Bizafor ein solides, durch unermüdlichen Einsatz gewachsenes Unternehmen, das seinen unbestreitbaren Erfolg den richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit verdankt.
 



Wenn bei einem Jugendlichen aus seinem Beruf Berufung wird, drückt sich seine Zufriedenheit darin aus, dass er sich intensiv damit beschäftigt, so wie bei Jesús, der in seinem Beruf eine ganze Welt von Möglichkeiten entdeckte.
 
Die Begeisterung für seine Arbeit und das Interesse an Fortbildung waren sein Vorteil für den Aufstieg der Firma, indem er neue Anwendungsmöglichkeiten für das Malergewerbe auf Ibiza erschloss. Innovative Techniken wie Mikrozement zur Gestaltung von Böden, Wänden und Möbeln, Wärmedämmung zur Energieeinsparung bei Gebäuden, oder auch die Thematisierung von Zement als künstlerisch-kreatives Material, angefangen bei Steinmauerimitaten bis hin zu Skulpturen, die jede Art Textur und Form wiedergeben, sind nur einige Beispiele des Leistungsangebots, das Pinturas Bizafor durch Freude und Professionalität am Beruf zu einer Referenzadresse auf Ibiza gemacht hat.
 
Die Familie ist nicht nur ein wichtiger Rückhalt bei der Entscheidungsfindung, sondern auch im täglichen Leben. Wenn wir zufrieden mit unserer Arbeit sind, geben wir unsere Freude darüber auch an unsere Umgebung weiter und halten so unser Leben in der Balance.

Jesús hat mit seinem Einsatz und dank der beratenden Unterstützung von Amparo – Mitgesellschafterin der Firma seit 2 Jahrzehnten und jetzt im Vorruhestand – das Vertrauen von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern sowie seinem engsten Umfeld gleichermaßen erarbeitet. Heute ist Pinturas Bizafor ein Familienbetrieb, in dem seit einigen Jahren seine beiden Söhne mit der gleichen Begeisterung arbeiten, wie sie ihnen vorgelebt wurde.
 
Alejandro, der älteste, hat dieselbe Ausbildung wie sein Vater durchlaufen und sich zu einem echten Profi im Malergeschäft entwickelt: Er leitet Aufträge auf Großbaustellen mit dem Elan dessen, der Freude an seiner Arbeit hat, und Ricardo, der neben seinem Betriebswirtschaftsstudium auch im Betrieb mithalf, hat inzwischen die Geschäftsverwaltung übernommen, unter Anleitung von Amparo, die ihn mit allen Einzelheiten vertraut machte und ihm half, Verantwortung für eine Beschäftigung in seiner Familie zu übernehmen, die ihn in jeder Hinsicht ausfüllt. Beide Brüder ergänzen sich gegenseitig in ihren Arbeitsbereichen und blicken optimistisch in die Zukunft.
 
Jesús und seine Frau María Jesús, die ebenfalls Teil von Pinturas Bizafor ist, sind ein Beispiel an Bravour und Einsatz für ihre Kinder und die Seele des von ihnen geführten Betriebs. Ein Erfolgsmodell, wenn wir begreifen, dass es professionellen Service auch mit einem echten Lächeln geben kann. Voller Einsatz ist zweifellos immer Trumpf.