AUSGABE: Juni - August 2012

Pferde-Shows der besonderen Art

Text: Cat Weisweiller



Es besteht kein Zweifel daran, dass Pferde eine mystische Aura haben. Zudem entdeckten schon die alten Griechen deren therapeutische Fähigkeiten. Das war etwa 600 vor Christus und 1875 bewies ein französischer Mediziner, dass Pferde bei diversen neurologischen und psychologischen Problemen helfen können. Heute ist allgemein bekannt, dass Tiertherapien, vor allem die mit Pferden, bei einem breiten Spektrum von Krankheiten eingesetzt werden können. Wie beispielsweise beim Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS), bei Angstzuständen, Autismus, Demens, Depressionen, Esstörungen oder anderen emotionalen und mentalen Störungen. Ganz zu schweigen von den erwiesenen Erfolgen, die man bei Missbrauchopfern feststellen konnte: Tiertherapien können diesen Menschen helfen, das verlorene Vertrauen in Beziehungen und Außenwelt wieder aufzubauen.
 

 
Yasmine Issola, die in Paris geboren wurde, aber mittlerweile vor allem auf Ibiza lebt, ist eine passionierte Pferdefrau. Schon seit ihrer frühesten Kindheit ist sie eine begeisterte und gut ausgebildete Reiterin. Auf dem Rücken eines Pferdes erkundete sie die Pyramiden in Ägypten, die andalusische Wildnis, Marokko, Katar und Argentinien. Ihr großartigstes Erlebnis hatte sie, als sie an der Seite von Wildpferden in der weiten Landschaft rund um Buenos Aires unterwegs sein durfte. Ihre lebenslange Liebe zu Pferden zeigte sich zudem als entscheidendes Hilfsmittel, als sie sich nach dem Tod eines geliebten Menschen von einer tiefen Depressionen befreien musste: „Ich empfand eine plötzliche Leere, war melancholisch, fühlte tiefsten Seelenschmerz. Von Pferden umgeben zu sein, hat mich aus dieser Schattenwelt geholt und brachte mich wieder ins innere Gleichgewicht. Ich konnte sogar die Antidepressiva absetzen, von denen ich zeitweise abhängig war”, erzählt sie. Dafür ist Yasmine sehr dankbar. 
 
Ihre andere große Leidenschaft und ihr Beruf ist das Singen. Vierzehn Jahre trat Yasmine im Hotel Ritz in Paris auf, später bewies sie ihr Können im Le Palace in Sankt Moritz und in einigen Kirchen von New York. Überall auf der Welt konnte sie mit ihren herzerwärmenden Darbietungen die Massen begeistern. Sie singt Jazz, französische Klassiker und Gospels, auf Französisch, Italienisch, Spanisch und Englisch. Mit ihrer großartigen Stimme und der jahrelangen Gesangserfahrung gelingt es ihr, jedem Event einen besonders kultivierten Touch zu verleihen.
 

 
Yasmine tritt auch bei großen internationalen Dressur-Shows auf und in diesem Jahr wird sie ihren zweiten Sommer auf der Insel verbringen. Gemeinsam mit ihren vierbeinigen Freunden. Um ihre beiden Leidenschaften, das Reiten und das Singen zu vereinen, hat sie sich mit Bruno Serra und seinem schwarzen Zuchthengst Truc zusammengetan, gemeinsam präsentieren sie die Show Pura Pasión. Bruno, der schon seit einigen Jahren auf Ibiza lebt, engagiert sich mit Begeisterung für die traditionelle menorquinische Dressur. Die beiden Pferdeliebhaber haben eine Show kreiert, in der Trucs Tapferkeit und Yasmines Gesangstalent auf beeindruckende Weise verschmelzen. Es entstand eine Performance, bei der Truc, der von Bruno meisterhaft gelenkt wird, und Yasmine ihr Können in einzigartiger Weise auf die Bühne zaubern.
 
Mit ihrer Show begeistern sie das Publikum bei öffentlichen Auftritten und auf privaten Events, es macht die Zuschauer sprachlos, wenn sie das kleine menschliche Wesen und den imposanten schwarzen Hengst in derart harmonischem Miteinander agieren sehen. „Es ist eine Herausforderung, die richtige Balance und Verbindung zwischen meiner weiblichen Stimme und der imposanten männlichen Stärke des Hengstes zu finden, denn Feminität und Maskulinität sollen sich im Klang vereinen”, verrät Yasmine.
 
Jeder Pferdefan kann sich vorstellen, welches Vergnügen es sein muss, einem solchen Ereignis über 15 bis 45 Minuten beizuwohnen. Für alle, denen die Welt der Pferde noch nicht so vertraut ist, kann es eine neue und inspirierende Erfahrung sein, bei der sie sich nicht nur von Yasmines sanften Tönen betören lassen können, sondern auch die Möglichkeit haben, sich von dem unbestreitbaren Charme dieser majestätischen Tiere zu überzeugen. •
Weitere Informationen: yasminissola@hotmail.com