AUSGABE: Oktober - Dezember 2011

WERDE AKTIV!

Texto: Ruth Osborn













Wir wissen alle, dass Bewegung gut für uns ist, aber wenn es darum geht, ein wenig ins Schwitzen zu kommen, haben wir schnell viele Ausreden parat. Die empfohlene Menge an moderaten, aber intensiven Übungen liegt für Erwachsene bei einer halben Stunde, fünfmal wöchentlich (absolutes Minimum). Egal, um welche Übungen es dabei geht, es sollte dich auf jeden Fall aufwärmen und etwas zum Schwitzen bringen. Auch der Atem sollte in Schwung kommen, du solltest gerade noch in der Lage sein, eine Unterhaltung zu führen. Hand aufs Herz, kannst du behaupten, diese wöchentliche Dosis an Aktivität zu bekommen? Falls nicht, ist der Moment gekommen damit anzufangen!
 
Aktivsein ist eine Gewohnheit, und wie alle Gewohnheiten – gut oder schlecht – kann sie entwickelt werden. Im Laufe der Zeit kann und sollten die sportlichen Aktivitäten ins tägliche Leben integriert werden, und zu etwas werden, ohne das man nicht leben kann. Der Schlüssel ist, eine Freizeitbeschäftigung zu finden, die dir Spaß macht und die du hoffentlich irgendwann lieben wirst. Zu Beginn mag dir der Sport nicht gefallen, aber gib ihm eine echte Chance und bleib mindestens ein oder zwei Monate dabei. Erinnere dich daran, dass die meisten Dinge am Anfang schwer fallen und nicht ganz so erfreulich sind, aber sobald die ersten positiven Ergebnisse fühlbar werden (und davon gibt es viele), und man den Fortschritt sieht, fängt man zweifelsohne an, die ausgewählte Aktivität mehr zu genießen.
 
Das moderne Leben regt zur Faulheit an, oft verbringen wir unsere Freizeit vor dem Fernseher, meist essend oder sitzend. Doch unsere Körper sind bestens für Aktivitäten, Bewegung und Herausforderungen geeignet. Schon nach kurzer Zeit reagieren sie positiv auf ein regelmäßiges Trainingsprogramm, durch Muskelaufbau und verbesserte kardiovaskuläre Funktionen. Als Reaktion auf den Sport werden Endorphine ausgeschüttet, diese Glückshormone bescheren dir großartige Gefühle, was wiederum zur Folge hat, dass du dich darin bestärkt und angeregt fühlst, weiterzumachen.
 
Wer aktiv ist, kann sich über viele positive Effekte freuen. Du wirst dich energetisiert fühlen, Gewicht verlieren oder ein gesundes Gewicht halten können. Du wirst besser schlafen, jünger aussehen und dich jünger fühlen. Aktivsein senkt den Blutdruck und regt den Kreislauf an, zudem wird das Immunsystem angekurbelt, wodurch viele Krankheitsrisiken gemindert werden. Wie zum Beispiel Herzerkrankungen, Diabetes, Gehirnschlag, Fettsucht, Osteoporose oder Krebs. Sport sorgt für mentale Glücksgefühle – du wirst dich in deiner Haut wohler fühlen und besser gelaunt sein. Aktivsein hilft beim Stressabbau und reduziert Angstgefühle. Nebenbei kann Sport Wunder wirken im sozialen Umfeld – mach bei Gruppenaktivitäten mit und gewinne neue Freunde. Bedenkt man all diese Vorteile, muss man sich fragen, warum wir alle nicht schon längst aktiver sind.
 
Wenn es um Sport geht, zählt auch der kleinste Fortschritt, jede Veränderung ist willkommen. Verändere Kleinigkeiten, mach zum Beispiel vor oder nach einem opulenten Essen einen langen Spaziergang. Oder verändere große Dinge, indem du dich an einem neuen Sport versuchst oder dir vornimmst, ein festes Ziel zu erreichen: Schreib dich zum Beispiel für ein Rennen ein, trainiere daraufhin. Ibiza hat das perfekte Klima für Outdoor-Freizeitbeschäftigungen und man kann zwischen vielen Aktivitäten wählen: Lerne das Bergsteigen, erkunde die Höhlen an der Küste beim Kajakfahren, bewundere die Schönheit der ländlichen Gebiete bei einer Querfeldeintour auf dem Mountain-Bike, lerne Salsa tanzen, fang mit Nordic Walken an, schwimm im Meer oder geh segeln, Windoder Kitesurfen. Finde deine innere Ruhe beim Yoga, Tai Chi oder Qi Gong, oder bau deine Aggressionen ab bei einem Kickbox-Kurs. Falls du kein Fan von Outdoor-Aktivitäten bist, es gibt überall auf der Insel gut ausgestattete Fitness-Center, falls du Motivation oder Inspiration benötigst, um auf den richtigen Weg zu kommen, buch einen Personal Trainer.
 
Die Zeit, beziehungsweise das Fehlen von Zeit, ist der Grund, warum sich viele Menschen nur wenig bewegen – aber was kann wichtiger sein, als in seine künftige Gesundheit, sein Wohlbefinden und Glück zu inves-tieren, Aktivsein kann vor vielen Gesundheitsproblemen bewahren, besonders wenn man älter wird. Überleg dir, was du tun möchtest, denke darüber nach, wie und warum du mit einem aktiveren Leben beginnen solltest. Das ist besser, als darüber zu grübeln, warum du es nicht tun kannst. Reorganisiere deinen Tagesablauf, sodass dir Zeit bleibt für deine Freizeitaktivitäten, du wirst es nicht bereuen. Wie eine alte Redensart sagt: „Oft sind es die Dinge, die wir nicht tun, die wir am Ende bereuen.“ Such dir eine neue Herausforderung, werde aktiv und tu etwas, was du nie zuvor getan hast, vielleicht wirst du überrascht sein. Denk daran, du bist nie zu alt, um dazuzulernen, und es ist nie zu spät für einen Neubeginn – werde aktiv! •


 
















 
Ruth Osborn wurde in England zur qualifizierten Fitness- und Schwimmtrainerin ausgebildet.
Sie hat ein Diplom als Ernährungs- und Gewichtsberaterin, mit Schwerpunkt auf natürlicher, vegetarischer und veganer Ernährung. Seit ihrer Kindheit war sie Wettkampfschwimmerin und begeisterte Kanufahrerin, vor fünf Jahren begann sie zu joggen, vor vier Jahren frischte sie ihre Kenntnisse im Radfahren auf (die Herausforderung des Ibiza Quadrathlon lockte). Informationen über Personal Training oder privaten Schwimmunterricht siehe unter:






 












Willst du wissen, wie du aktiv werden kannst?
 




 
GOVERN DE LES ILLES BALEARS  
Web: www.illesbalears.es/esp/islasbaleares/home.jsp
 
Informationen über Sport und andere Freizeitaktivitäten, großartige Radtouren inklusive, findest du unter der Sektion „Sport“ auf der offiziellen Webseite der Balearenregierung.
 




 




 
IBIZA MUNDO ACTIVO   Tel.: 676 075 704   Email: info@ibizamundoactivo.com
                                                  Web: http://ibizamundoactivo.blogspot.com
 
Organisiert ein breites Angebot an Aktivitäten (für jedes Niveau). Darunter Laufen, Wandern, Kajakfahren, Nordic Walking und Abseilen.