AUSGABE: Juni - August 2011

WORLD PEACE ACTION. Gib dem Frieden eine Chance













Ibiza wird vom 18. bis 25. Juni Gastgeber der „World Peace Days“ sein. Einer weltweiten Initiative, mit der das Bewusstsein des Planeten geweckt werden soll. Durch die kollektive Öffnung unserer Herzen. Dass Ibiza für dieses Transformations-Event ausgesucht wurde, überrascht nicht, denn die spezielle Energie der Insel hat schon immer für Wunder und Faszination gesorgt. Im Laufe der Geschichte wird der Name Ibizas in zahlreichen Mythen und Geschichten erwähnt, alles begann vor über 2.500 Jahren, als die Phönizier sich auf der Insel niederließen und unsere Göttin Tanit anbeteten. Zudem heißt es, dass Plato Ibiza als eines der Tore ansah, das zu Atlantis führte, auch Nos-tradamus prophezeite, Ibiza könne ein Zufluchtsort für Menschen sein, falls es zu einer Katastrophe kommen sollte. Addiert man die häufigen Berichte über Elektromagnetik- und Wetterphänomene in der Nähe von Es Vedrà, kann man wohl davon ausgehen, dass selbst Mutter Natur die Einzigartigkeit dieser schönen Insel anerkennt.
 
Nun wird der Ibiza-Legende ein neues Kapitel hinzugefügt: Die Insel wird zum zentralen Punkt der „World Peace Days“. Dieses weltweite Event wurde vom Oberhaupt der Lakota, einem uralten, nordamerikanischen Indianerstamm ins Leben gerufen, es ist die Antwort auf eine seiner mächtigen Visionen und Prophezeiungen: Jetzt ist der Moment, in dem wir zusammenkommen und den Problemen der Menschheit mit Weisheit und Liebe begegnen müssen. Er sah voraus, dass die Verschlechterung unserer Weltsysteme einen kritischen Punkt erreichen wird, der nur durch unseren kollektiven Willen umgekehrt werden kann. Die diesjährige  Sommersonnenwende ist der perfekte Zeitpunkt, um diese Energie zu wecken. Die Weisheitshüter der Menschheit haben das starke Gefühl, dass sie sich mit Gleichgesinnten zusammen schließen müssen, um eine Welle positiver Vibrationen zu kreieren, die im gesamten Kosmos nachhallt. Das ist die Essenz der „World Peace Days“ – dieser einwöchigen Feier der Kraft unserer kollektiven Absicht, mit der eine Botschaft des Friedens, der Freude und Liebe gebündelt werden soll, die auf dem gesamten Planeten heilende Energie verbreiten wird.




 
Steeve Nyatepe Coo Paradis hat die Verantwortung übernommen, die Vision der Alten auf Ibiza in die Realität umzusetzen. Manche werden ihn als Autor und Künstler kennen, aber er ist auch Repräsentant der Gruppe „Universal Circle of Peace Ambassadors“ und hat sich damit befasst, wie die Welt funktioniert. Besonders gut kennt er die Verbindung zwischen der Physik und der Metaphysik. Wer intensiv in dieses Wissen eintaucht, erkennt, dass es einen tiefen, verändernden Effekt auf die Menschheit und die Welt hat, wenn Menschen zusammenkommen, um Gefühle des Friedens und der Liebe zu projizieren. Denn wir sind alle durch das „Nullpunkt-Feld” verbunden, welches die Energie-Matrix des Universums ist. Hast Du jemals vom „Butterfly Effect” gehört? Vereinfacht dargestellt, besagt er, dass jede noch so kleine Aktion einen Effekt auslöst, selbst der Flügelschlag eines Schmetterlings könnte somit das Wetter auf der anderen Seite des Planeten verändern. Aus der Quantenphysik wissen wir, dass wir alle Co-Erschaffer unserer eigenen Realität sind – wir existieren in einem Raum unendlicher Möglichkeiten, die durch unsere Intention in unser Leben treten können. Wissenschaftliche Studien belegen, dass wenn sich eine ausreichend große Anzahl von Menschen zusammen tut, um positive Gefühle wie Liebe, Mitgefühl und Frieden zu projizieren, können sie diesen Prozess für die gesamte Menschheit aktivieren.
 
Darauf hofft Steeve während der „World Peace Days“, unterstützt wird er bei seinem Ziel von der Gruppe „Ibiza Creativ“ aus San Carlos, die gemeinsam mit ihm an der Organisation des Projektes arbeitet. Während der gesamten Woche wird es verschiedene Events geben, die am 21. Juni in einer traditionellen nordamerikanischen Indianerzeremonie kulminieren, um die Erde und all ihre Bewohner zu segnen. Jeder der 144 Teilnehmer muss durch ein Schwitzhüttenritual gereinigt werden, und man hofft darauf, dass man die Zeremonie live im Internet übertragen kann, so soll eine beachtliche Menge an menschlicher Energie fokussiert und als machtvolle Botschaft des Friedens und der Einheit ins Universum geschickt werden.
 
Für Steeve ist Ibiza ein „Laboratorium der Menschheit, in dem man erfolgreich in Frieden zusammenlebt“, denn diejenigen, die hier geboren wurden, leben in Harmonie und Kooperation mit denen, die sich auf der Insel niedergelassen haben. Wobei es keine Rolle spielt, woher sie kommen und welchen Hintergrund sie haben. Seine Vision ist, dass alle „Stämme“ der Insel sich vereinen, damit Ibiza als Vorbild dienen kann für ein neues Welt-Modell, das auf Frieden, Toleranz, Brüderlichkeit und unkonventioneller Liebe basiert.