AUSGABE: Februar - April '09

MX- MANOX: NEUE MÖGLICHKEITEN IM ALTER

Texto: Uta Horstmann



































„Nun bin ich seit 20 Jahren Rentner. In den ersten Rentnerjahren musste ich mich erstmal erholen, dann wurde es mir irgendwann langweilig. Vor einem Jahr begann ich zu malen und habe seitdem ständig neue Ideen für weitere Bilder in meinem Kopf“, berichtet Alfons Edelmeyer alias „Manox“. Sein Künstlername sagt etwas über die schaffende Hand aus („mano“ ist „Hand“ auf spanisch) und über das Unbekannte (x).
 
 
Von dem Wohnzimmer aus blicken Margrit und Alfons Edelmeyer auf das kräftige Grün des Feldes am Rande von Santa Eularia. Der Himmel strahlt in seinem wunderschönen Blau. Die gemütliche Wohnung, die das Ehepaar seit 6 Jahren bewohnt, ist Schaffensplatz von Manox. Im Sommer malt er auf der Terrasse, im Winter in einem umfunktionierten Arbeitszimmer oder im Wohnzimmer. Der Maler sieht sich selbst noch in der Experimentierphase. Er probiert verschiedene Stile und Techniken aus. Sogar an den als schwierig geltenden Goldbelag hat er sich schon herangewagt. In den Bildern verarbeitet Manox manchmal Emotionen und Stimmungen, selten Konkretes. Aber er spürt, dass er etwas abgeben, etwas im Bild lassen kann.
 
 
„ Schon als junger Mann interessierte mich das Malen und ich experimentierte mit Farben.“ Als er dann aber mit 24 Jahren heiratete und mit Margrit eine Familie gründete, wich das Hobby der Arbeit. Auf sein interessantes und erfolgreiches Berufsleben blickt der Rentner mit Freude zurück. „Es war eine abwechslungsreiche und schöne Zeit.“
 
 
Wie kam Alfons Edelmeyer dazu, noch mit 80 Jahren sein Leben der Malerei zu widmen?
 
Nachdem die Beschäftigung mit anderen Dingen, wie z. B. mit dem Computer nicht zu der gewünschten Zufriedenheit führte, schlug Margrit ihrem Mann eines Tages vor, doch wieder mit dem Malen anzufangen. Zunächst ein bisschen unsicher, gefiel Manox diese Idee und er besorgte sich Pinsel und Farben. Mittlerweile bestimmen die Bilder sein Leben. Er ist zufrieden und ausgeglichen. Seine Kreativität findet auch bei seinen beiden Kindern, die seine Bilder sehr mögen, große Anerkennung. Auch die Wertschätzung durch Freunde und Bekannte unterstützen ihn in seiner Arbeit.
 
 
Ibiza ist für Manox ein Traumort zum Leben und Malen. Das besondere Licht, der nicht vorhandene Winter (verglichen mit dem deutschen Winter) und die Offenheit der netten Menschen sind für ihn die überzeugenden Faktoren. „Wir hatten schon lange daran gedacht in den Süden zu ziehen und suchten nach dem richtigen Ort. Als wir dann für einen Urlaub vor sechs Jahren nach Ibiza kamen war es sofort klar.“ Der Urlaub wurde zum Dauerurlaub. Die beiden sind beeindruckt von der Mentalität auf der Insel. Wenn sie einkaufen gehen, stellen sie fest, dass die Leute sich Zeit nehmen ein paar Worte zu wechseln oder sich auf der Straße einfach anzulächeln.
 
 
Das Ehepaar pendelt zwischen Ibiza und Deutschland. Für Familie, Freunde, Bekannte und alle Interes-sierten hat Manox eine Inter-net-galerie eröffnet:
http://web.me.com/manox. Dort stellt er die annähernd 70 Bilder aus, die alle in einem Jahr entstanden sind. Manox malt ohne Erschöpfung. Er genießt die Vorteile der Wohnung, die weniger arbeitsaufwändig ist als das Haus mit Garten, das die beiden in Deutschland bewohnten.
 
 
In Santa Eulària stellt Manox im Restaurant „El Naranjo“ einige seiner Bilder aus. Er sucht nach zusätzlichen Austellungsmöglichkeiten. Denn, wenn er weiter so produktiv ist, wird bald kein Platz mehr für seine Bilder in der Wohnung sein.
 
 
Der Maler möchte allen älteren Menschen mit auf den Weg geben, dass es niemals zu spät ist, mit Neuem zu beginnen, sich ein neues Hobby zu suchen, ein altes wieder aufleben zu lassen oder das Leben ganz neu zu beginnen. Margrit und Alfons Edel-meyer haben 2003 ihr altes Leben in Deutschland aufgegeben und sind darüber sehr froh. Sie genießen den Wechsel. Was sie anderen Älteren mitteilen ist: „Habt Mut!“







 






















Alfons Edelmeyer alias “Manox“
y Margrit Edelmeyer





















Kontak und information:
 
Tel. 971 33 88 23
 
manox@edelmeyer.com
 
http://web.me.com/manox