AUSGABE: Oktober - Dezember 2010

NEW YORK, NEW YORK

Text & photos: Nano Calvo
Für viele hat New York mit seinen kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Trends einen wesentlichen Einfluss auf den Rest der Welt. Zugleich ist die Stadt aber auch, in den Augen des Besuchers, ein kunterbunter Schauplatz der verschiedensten Rassen, Stile und Plätze, an denen man sich bestens unterhalten und wohlfühlen kann.

Sie ist beliebtes Reiseziel für tausende Touristen, sei es um die Ersparnisse eines Jahres beim Shoppen auszugeben, die eindrucksvollen Wolkenkratzer aus direkter Nähe zu sehen oder ganz einfach zu einem stets erneut inspirierenden Ort zurückzukehren – New York ist voller historisch bedeutsamer Gebäude und Ecken, die in fünf „Boroughs“ oder Verwaltungsbezirke unterteilt sind: Bronx, Brooklyn, Manhattan, Queens und Staten Island.

Man kann schwerlich all diese Orte aufzählen und dabei die vielen anderen Highlights auslassen, aber es wäre befremdend von New York zu sprechen ohne die Freiheitsstatue zu erwähnen und die Fähre, die Besucher dort hinbringt, das irrwitzig hohe Empire State Building und wie man es per Aufzug erklimmen und von dort aus die prachtvolle Skyline betrachten kann, die weitläufigen und entspannenden Rasenflächen des Central Parks oder den beleuchteten und brodelnden Times Square, wo Leuchtreklame und Menschengewimmel in einer quasi symbolischen Enklave miteinander verschmelzen. Nicht zu vergessen, dass sich in New York einige der besten Museen der Welt befinden, wie das MOMA mit seiner kostbaren Sammlung zeitgenössischer Kunst oder das wunderbare Metropolitan Museum of Art.

Viele kennen bereits die Straßen aus der Ferne, Dank des Kinos und Hunderten von Filmen, die Geschichten über das sich auf dem brodelnden Asphalt abspielenden Leben erzählen. Dazu gehören z.B. „Manhattan” von Woody Allen, „Frühstück bei Tiffany’s” von Blake Edwards und das legendäre Musical „West Side Story” oder „Taxi Driver,” in dem Robert de Niro die dunkelste Seite der Stadt darstellte.

Andere kennen sie vom Hörensagen und machen sich ein Bild von ihr aufgrund der Kommentare von Leuten, die dort waren und sie erlebt haben, d.h. ihre Ansicht beruht auf eher subjektiven Kriterien. Für alle anderen, besonders die, die die Stadt erlebt und verstanden haben, ist sie ein besonderer Ort, an dem eine bereichernde Mischung von Menschen in einer etwas seltsam anmutenden Ordnung zusammenleben und sich gegenseitig respektieren. Obwohl Manhattan viel vom eigentlichen Wesen New Yorks widerspiegelt, sollte der Besucher nicht vergessen, dass die Stadt auch aus den anderen vier Bezirken besteht, die ihrerseits Leute und Kulturen aufnehmen, von denen wir lernen können, oder es zumindest versuchen sollten.



Mehr Fotos über New York finden Sie auf folgenden Links des Autors:

Web de Nano Calvo:   www.ibizastock.com
Blog de Nano Calvo:   http://nanocalvo.blogspot.com