AUSGABE: Juni - August '09

DAS „GRÜNE” BEWUSSTSEIN WECKEN

Milan Hollister

Als symbolisches Zeichen für das weltweite Rennen um die Rettung des Planeten, organisierte „Greenheart Ibiza“ am 26. April den ersten „Earth-Run“, ein ebenso unterhaltsames wie Bewusstsein förderndes Event, das vor allem eine Botschaft hatte: Auf die Notlage unseres Planeten aufmerksam zu machen, und für ein größeres Bewusstsein hinsichtlich der ökologischen Probleme Ibizas zu plädieren. Möglich wurde dieser Tag durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den Inselinstitutionen, „Follow your heart productions“ und dem Ökozentrum Casita Verde.











Durch die Kooperation aller Beteiligten – sogar das Wetter spielte mit – wurde das Event zu einem großartigen Erfolg. Hunderte von Menschen kamen an diesem Tag nach Sant Antoni, um sich an den Aktivitiäten der Gruppe zu beteiligen. Um Spaß zu haben und der ernsten Botschaft Nachdruck zu verleihen, die hinter dieser Initiative stand. Wohin man auch blickte, überall sah man die „Grünen Herzen”, die visuell daran erinnern sollten, wie wichtig ein harmonischer Umgang mit unserem Planeten und unserer Inselumwelt ist. Das Programm war attraktiv: Live-Musik, Tanz-Performances, Massage-Service, Spiele für Kinder sowie leckeres Essen aus frischen Inselprodukten. Alles und alle vereint durch die „grüne” Vision.

Die Aktivitäten weckten nicht nur eine beachtliche Aufmerksamkeit unter den Einheimischen, es kamen auch einige willkommene Spendengelder zusammen. Durch sie kann „Ibiza Ecologic“ auch weiterhin mit dem Projekt „Greenheart Resonancia“ – Umwelterziehung für Kinder – fortfahren. Unterstützt wird die Initiative von der in Madrid ansässigen Stiftung „Foundation for the future“ und dem Inselrat Ibiza. Das facettenreiche Projekt existiert schon seit einigen Jahren, jetzt möchten die Organisatoren das Programm noch erweitern: Das ganze Jahr über will man Aktivitäten für Kinder organisieren. Sei es bei Sommer-Camps oder bei Besuchen in den Schulen der Insel.

Jonny Lee, der die Idee des „Earth-Run“ nach Ibiza brachte, und der Direktor des Ökozentrums Casita Verde, Chris Dews, arbeiten zurzeit daran, einen speziellen Fond für künftige Umweltprojekte zu kreieren. Beim „Earth-Run“, beim „Tag der offenen Tür“ im Casita Verde oder bei Initiativen wie „Megs Friends Summer Days“ und Wochenend-Camps sollen die nötigen Gelder gesammelt werden.

Mit den Spenden, die beim ersten „Earth-Run“ zusammen kamen, und durch ein erweitertes Unterrichtsprogramm möchte man vor allem ein Ziel verwirklichen: Die Finanzierung eines Minibusses. Mit diesem Bus, der auf umwelt- freundliche Kraftstoffe umgestellt werden soll, möchte man die Kinder zu ihren Umweltaktivitäten befördern. Wie zum Beispiel zu Strand-Säuberungen, Wanderungen oder Besuchen im Ökozentrum Casita Verde. Hinter allem steht die Idee, den Kindern durch interaktive Lehrspiele ökologische Werte zu vermitteln. Auch soll das Bewusstsein für planetarische und humane Zusammenhänge angeregt werden.

„ Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben - sie von unseren Kindern ausgeliehen.“ (Indianisches Sprichwort)

Wer mehr über „Greenheart“ und die Kinderschulungsprogramme erfahren möchte, ist jeden Sonntag herzlich zu einem Besuch im Ökozentrum eingeladen. Oder kontaktieren Sie uns.





Texto: Milan Hollister
Fotos: Phrank.net / Gypsy Westwood / Chris Dews