AUSGABE: September-Dezember '04

DER KAUF EINES HAUSES

Texto: Tomás Rocamora. Rocamora y Asesores








DER KAUF EINES HAUSES

 











 
 

 
 
 



Der Kauf eines Hauses ist eine wichtige Entscheidung, im persönlichen so wie im finanziellen Aspekt. Deshalb ist eine grundlegende Information und über prüfung nach Auswahl ihres möglichen Hauses nötig, um unangenehme Über= raschungen zu vermeiden.




Grundsätzlich, als gesetzliche und fiskalische Information, die Sie bekommen müssten gilt Folgendes:







1.Situation eines Eigentums im Grundbuchamt. Berufsmässige oder spezialisierte Steuerbüros überprüfen die Situation, Charakteristik, Inhaberschaft, Lasten und Belastungen der Wohnung die sie kaufen möchten durch das Grundbuchamt.

2. Regelung der Stadtbauwesen. Dieses sind Regelungen die die Ordnung eines bestimmten Gebietes regeln. Durch eine Bescheinigung die das für ihr Anwesen zuständige Rathaus ausstellt, erfährt man die Situation bereits erfolgter und zukünftiger Bebauung.

3. Steuern, Gebühren und Ausgaben der Eigentümergemeinschaft. Um zu erfahren ob noch Steuern und Gebühren zu zahlen sind für die Wohnung die sie kaufen möchten, müssen sie das entsprechende Rathaus aufsuchen. Dort informiert man Sie über sämtlich zu zahlende Steuern und Gebühren (Grundsteuer, Wertzuwachsteuer des Grundstückes, Müllabfuhr, städtische Kanalisation, usw.) Was die Ausgaben der Eigentümergemeinschaft betrifft, so emittiert der Sekretär dieser Wohngemeinschaft ein Zertifikat diesbezüglich, mit dem feststellbar ist ob eventuelle überfällige Zahlungen ausstehen.

4. Steuern für den Kauf Ihrer Immobilie. Beim Erwerb einer Immobilie muss darauf geachtet werden, dass die Steuer berechnet wird unterschiedlich nach Neu oder Gebrauchtkauf. Für neue Wohnungen gelten zwei zu entrichtende Steuern: Die Mehrwertsteuer (Prozentsatz 7%) und die Steuer auf dokumentierte Rechtshandlungen (der Prozentsatz wird von der entsprechenden autonomen Region festgelegt und wenn eine entsprechende Regelung fehlt wird der Prozentsatz von 0,5% benutzt) Für Gebrauchtwohnungen wird die Steuer auf Vermögensübertragung berechnet: Der Prozentsatz wird von der ent sprechenden autonomen Region fest gelegt (7% in clen Balearischen Inseln) und wenn eine entsprechende Regelung fehlt wird der Prozentsatz von 6% benutzt.

5. Verträge und öffentliche Urkunden. Unsere Rechtsordnung hat eine grosse Vielfalt von Verträgen für den Kauf einer Wohnung, deshalb ist es notwendig, sich zwischen den verschiedenen Verträgen zu entscheiden (Anzahlungen, Kaufoption, Kauf oder Verkaufversprechen, usw.), und natürlich der Kaufvertrag. Der Kauf einer Wohnung kann mit einem privaten Vertrag oder mit einer öfftenlichen Urkunde durchgeführt werden, worin man deutlich die Immobilie und den Preis beschreiben muss. Ziehen sie in Betracht, dass ein Privat Vertrag volle Gültigkeit und juristische Wirkung hat; Jeder der Parteien kann beantragen diesen ins Grundbuchamt eintragen zu lassen, um so einen öffentlichen Kaufvertrag auch gegenüber Dritten zu haben.







Um vor jeglichem Zweifel zu bewahren sollten Sie die Aufklärung eines Anwalts in Anspruch nehmen oder eines Experten, der Sie bei Immobilienverkäufen gründlich beraten kann.




Tomás Rocamora. Rocamora y Asesores

 


Avda. Es Cubells, 1, 1ª, 2ª · San José
Tel.: 971 800 500. Fax: 971 800 501