AUSGABE: August - Oktober '08

NOMAD SURFERS


José Gutiérrez glaubt fest daran, dass Gesundheit das Wichtigste im Leben ist. Deshalb sind Outdoor-Aktivitäten nicht nur seine Profession, sondern auch seine Leidenschaft und Inspiration. José ist ein qualifizierter Snowboard- und Surflehrer. Schon im zarten Alter von 18 Jahren organisierte er seine ersten Snowboard-Ferien und Surfer-Camps. Mittlerweile koordiniert er auf Ibiza unzählige spannende Freizeit-Aktivitäten. Nebenbei organisiert er Surfer-Ferien an 125 verschiedenen Plätzen der Welt.

Fangen wir mit Ibiza an. Die Insel bietet ein breites und interessantes Sportangebot, aber natürlich sollte man wissen, an wen man sich wendet. Denn die richtige Wahl entscheidet in vielen Fällen darüber, ob man sich am Ende sportlich betätigt oder doch lieber faulenzt. Viele Leute sind nur eine oder zwei Wochen auf der Insel, von daher ist es wichtig für sie, gleich die richtigen Kontakte zu knüpfen. Aber auch für die Einheimischen macht es Sinn, das beste Angebot zu kennen. So erspart man sich unzählige Telefonanrufe, um zu erfahren, wann, wo, wie und zu welchem Preis die Aktivitäten machbar sind.
Wer seine Zeit nicht mit langwieriger Organisation verschwendet, ist früher auf den Wellen als andere: Sei es beim Windsurfen, Wakeboarding, Segeln und Kajakfahren. Oder vielleicht unter der Wasseroberfläche beim Schnorcheln oder Tauchen? Für alle, die ein wenig mehr Nervenkitzel bevorzugen, bietet José Paragliding oder Parasailing an. Und falls Sie lieber im Inselinneren unterwegs sein möchten, können Sie mit ihm bei einer Jeep-Safari die verschwiegenen Ecken der Insel entdecken. Die Preise für diese Aktivitäten sind niedriger als man erwarten würde.





Obwohl José auf Ibiza in unzählige Aktivitäten involviert ist, bleibt das Surfen seine größte Leidenschaft. Für ihn hat dieser Sport sogar einen reinigenden Effekt: Mehrere Stunden auf dem Wasser zu verbringen, verhilft ihm zu geistiger und körperlicher Ausgeglichenheit. José würde sich wünschen, auf Ibiza surfen zu können – aber selbst wenn das möglich wäre, würde es ihn wohl doch manchmal reizen, in andere Gefielde zu reisen. Regelmäßig organisiert er Surfer-Camps an vielen interessanten Orten unseres Planeten. Sei es in Marokko, Tahiti,













auf den Fiji-Inseln oder den Malediven. Seine Urlaubsreisen begeistern vor allem die 20 bis 40-Jährigen, aber er bietet auch spezielle Reisen für Kinder und Frauen an. Die Preise sind auch hier erstaunlich niedrig. Die Art der Unterbringung reicht vom einfachen bis zum luxuriösen Stil. Bei einigen dieser Reisen verbringt der Gast übrigens viel Zeit auf dem Meer: Er lebt, schläft und isst auf einem Boot, das gleichzeitig als Surfbasis dient.

Obwohl sich José sehr mit Ibiza verbunden fühlt, hat das Reisefieber ihn immer noch gepackt. Kein Wunder – er wurde in Madrid geboren, zog als Einjähriger mit seinen Eltern nach Marbella und im Alter von sechs Jahren nach Portugal. Als 12-Jähriger kehrte er für einige Jahre zurück nach Madrid, danach wurde Florida zu seiner neuen Heimat. Wer eine solche Kindheit erlebt, dem bieten sich zwei Möglichkeiten: Entweder er liebt oder hasst die ständigen Ortswechsel. José liebte sie ganz offensichtlich, denn nach einem kurzen Aufenthalt in Frankreich entschied er sich für ein Studium an einer Schweizer Universität. Danach ging es in die Sierra Nevada, nach Portugal und auf die Kanarischen Inseln. Vor sieben Jahren landete er schließlich auf Ibiza, hier hat er seine Wurzeln gefunden. Trotzdem gefällt es ihm, immer wieder mal hierhin und dorthin zu reisen.

Falls Sie möchten, dass José Ihnen auf Ibiza eine schöne Zeit beschert – oder Ihnen dabei hilft, mal Urlaub von der Insel zu machen – sollten Sie auf jeden Fall mit ihm sprechen. Zu erreichen ist unter:



Tel. +34 971 31 17 17 - +34 971 31 53 23
info@nomadsurfers.com - www.nomadsurfers.com